Logo Badisches Auktionshaus

Harte Fäuste und kinderliebendes Herz – René Weller

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass wir bei der kommenden Auktion eine ganz besondere Einlieferung erhalten haben.

Die Boxlegende René Weller hat sich dazu entschlossen Raritäten seiner glanzvollen Karriere abzugeben. Deshalb werden wir

am 19. Dezember 2018

die Ehre haben, vier Stücke deutscher Sportgeschichte in unserem Haus zu versteigern.

So hat „der schöne René“ sich dazu entschlossen sich von verschiedenen, original bei Wettkämpfen getragenen Sonderanfertigungen und somit Raritäten, zu trennen und anteilig den Erlös an das Sterntaler Kinderhospiz in Mannheim zu spenden.

So werden neben seinen Boxstiefeln, und seiner Boxhose, auch seine originalen, mehrfach durch verschiedene Boxer (u.a. Muhammad Ali) signierten, Boxhandschuhe sowie sein Weltmeistergürtel von 1983 unter den Hammer kommen.

René Weller bezeichnet diese außergewöhnlichen und einzigartigen Raritäten selbst als ein paar seiner wertvollsten Erinnerungen, mit denen er einige der schönsten und auch härtesten Momente seines Lebens erlebt hat.

Ein besonderer Teil der Versteigerung ist ein Pokal , mit dem René Weller , als Boxer der Jahre 1984 und 1985  durch das Fachblatt / Verlag BoxSport , deutschlands grösstes Box-Magazin aus Köln , ausgezeichnet wurde .

Viele Jahre begleitete der BoxSport René Weller auf seiner Karriereleiter , wofür er sich bei dem heutigen Geschäftsführer,  Michael Fiedler, für die  Ehre  der professionellen  Berichterstattungen , herzlichst bedanken möchte.

https://www.box-sport.de

Sollten auch Sie Interesse an einer Spende an das Kinderhospiz Sterntaler in Mannheim haben, finden Sie auf deren Homepage weitere Erläuterungen: https://www.kinderhospiz-sterntaler.de/

 

Die Vorbereitungen für unsere 121. Auktion sind abgeschlossen

Deshalb freuen wir uns Ihnen wieder einmal 1000 Lose anzubieten.

Sie finden diesmal alte Jade, Porzellanskuplturen, eine Hermle Wanduhr, Fossilien, Elfenbein und natürlich wie gewohnt finden Sie antikes Silber, Asiatika, Gemälde, Sammlerglas und vieles mehr.

Wir würden uns freuen Sie auch dieses mal wieder Live bei uns vor Ort, per
Telefon oder im Internet begrüßen zu dürfen.

Auktionstermin : Mittwoch, den 24. Oktober 2018, Beginn 13:00 Uhr, Einlass ab 12:00 Uhr

Vorbesichtigung findet am Donnerstag, den 18. Oktober 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr sowie nach persönlicher Vereinbarung statt.

Große Jade Sammlung in unserer 121. Auktion

Jade wird seit über 8000 Jahren in China verarbeitet und erfreut sich dennoch auch heute noch großer Beliebtheit.

Deshalb ist es uns eine besondere Ehre Ihnen in der nächsten Auktion Jadefiguren aus verschiedenen Bereichen des Lebens vorzustellen.

Das Highlight Ende Oktober ist sicherlich hierbei ein 50 kg schweres, voll aus Jade geschnitztes Pferd.

Wir freuen uns auf Sie,

Ihr Badisches Auktionshaus

Grosse Sammlung Mineralien und Fossilien zu unserer 121. Auktion im Oktober 2018

Wir freuen uns Ihnen bei der Oktober Auktion 2018 eine große Sammlung außergewöhnlicher Versteinerungen und Mineralien anzubieten.

Besonders hervorzuheben ist hierbei ein Frosch – an dieser äußerst ungewöhnlichen Versteinerung zeigten in der Vergangenheit bereits mehrere Museen ihr Interesse.

Ihr Badisches Auktionshaus

Auktionsankündigung 120. Auktion

Wir freuen uns bereits heute Sie am 21. August zu unserer 120. Auktion in unserem Auktionshaus in Wiesloch zu begrüßen.

Der Katalog ist ab sofort online!

Auktionstermin: Dienstag, den 21. August 2018, Beginn 13:00 Uhr, Einlass ab 12:00 Uhr

Vorbesichtigung: Donnerstag, 15.08.2018, von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hier möchten wir Ihnen einen kleine Vorschau in die kommende Auktion geben:

Neben dem Orden Philipps des Großmütigen 1. Klasse, dem Ludwigs-Orden Commmadeur II. Klasse, dem Orden vom Zähringer Löwen oder auch der Ordensspange, finden Sie in unserer kommenden Auktion Gemälde aus dem 17./18. Jahrhunderts, Eisenbahnen, eine tolle Briefmarkensammlung 1933-1945, Goldmünzen, wieder ein großer Teil Tagungs- und Veranstaltungsabzeichen, handbemaltes Porzellan, Edelsteine, Schmuck sowie viele weitere private Einlieferungen und Nachlässe.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team des Badischen Auktionshaus

Anlagegold: 1 Dukat Österreich Kaiser Franz Joseph 1915

Golddukaten waren als Währung in ganz Europa in Gebrauch. So fertigten bereits 1284 die Venetianer den ersten Golddukaten, der auch gleich auf großes Wohlgefallen traf.

Heutzutage hat der Dukat zwar als Währung aufgehört zu existieren, allerdings ist er aufgrund seiner unglaublich hohen Goldlegierung, aber sicherlich auch aus geschichtlichem Interesse immer noch eine der beliebtesten Anlagemünzen.

Die meisten Golddukaten die heute noch im Umlauf sind stammen aus Österreich aus der Zeit 1848-1915 und so wundert es nicht, dass es hiervon auch offizielle Nachprägungen der Münze Österreich gibt.

Diese 1 Dukat Stücke, die das Prägejahr 1915 tragen, von denen es auch ungleich größere aber ebenso flache 4 Dukaten Münzen  gibt, fallen speziell dadurch auf dass es günstig möglich ist in historische Goldmünzen zu investieren, die bei einer Goldlegierung von 986/1000 nahezu keinen Wertverlust erleiden können.

Bei der kommenden Auktion freuen wir uns deshalb auch sehr, neben vielen weiteren Goldmünzen und -medaillen, ihnen weit über 300! dieser interessanten, offiziellen Nachprägungen anbieten zu können. Ob der Masse dieses Angebots ist es nun auch jedermann möglich sich seinen Goldschatz zu Hause zu verwirklichen.

 

Wir wünschen Ihnen hierbei viel Erfolg und freuen uns Sie am 16.05.2017 zu unserer nächsten Auktion begrüßen zu können.

Ihr Badisches Auktionshaus

Der Nachlass des Anton Jezovsek Zvone (09.06.1935 – 11.07.2017)

Wir freuen uns Ihnen in den nächsten Auktionen den kompletten Nachlass des 2017 verstorbenen Künstlers Anton Jezovsek Zvone anbieten zu können.
Anton Jezovsek Zvone hat unter anderem in Frankfurt, Speyer, Mailand, Berlin, Zürich oder auch in Porto seine Kunst ausgestellt.

Anton Jezovsek Zvone erzählt mit seiner Kunst die Geschichte der gegenseitigen Prägung der Natur und des Menschen. Der Bildhauer verbindet diese Harmonie in seinen Skulpturen in denen er versucht die Lücke zwischen Mensch und Kunst zu schließen umso ein allumfängliches Bildnis zwischen Mensch, Umwelt und Kunst zu erschaffen. So verwundert es auch nicht, dass Jezovsek auch Philosoph war seine Werke unter dem Motto: „Einfaches, reduziert auf das Wesentliche, ist oft schon zu viel“ gestaltete.

Aus Anton Jezovsek Zvone Lebenslauf geht auch hervor warum dieser Künstler so begehrt war und unter anderem die Gestaltung der ersten 200 Euro Gedenkmünze der Bundesrepublik Deutschland entwarf.

1957 kam Anton Jezovsek Zvone aus Slowenien nach Paris um hier das Kunststudium aufzunehmen.

Ab 1958 studierte Anton Jezovsek Zvone Kunst am Städel in Frankfurt am Main bei Prof. Hans Mettel dessen karge, einfache Arbeit Jezovsek stark faszinierte.

Ab 1962, mittlerweile als Meisterschüler von Prof. Mettel, setzten Sie zusammen viele öffentliche Bauten um und erschufen Baukunst. Aus dieser Zeit stammt auch das Essay von Daniel Henry über Anton Jezovsek Zvone. Der renommierte Picasso Kunsthändler begriff die Intension von Jezovseks Werke wie kaum ein anderer.

1965 entwickelte Jezovsek in einem Schloss nahe Frankfurt ein Atelierkonzept, unter dem Motto: „Kunst als universelle Sprache“. Eingeladen wurden Andy Warhol, Lazlo Szabo und andere internationale Künstler, um vor Ort zu arbeiten und im Dialog mit den Interessierten zu stehen.

1980: Ausstellung „Mensch – Beziehung“ für das Parlament (mit dem Hartmannbund), Bonn
1982: Interlübke Showroom, Frankfurt am Main
1992: Historisches Rathaus, Hammersbach
1998: BMW Group Showroom, Frankfurt am Main
1998: Galerie Katz, Maintal
2002: Ausstellung „Retrospektive“, Historisches Museum, Frankfurt am Main
2004: Ausstellung „Kunst im Dialog“, Landratsamt, Bamberg
2004: Stadt- und Kreissparkasse, Speyer
2004: Ankerbank, Zürich
2005: Museum Dr. Göde, Waldaschaff
2006: Feldberghalle, Feldberg im Schwarzwald
2006: Galerie deArtis, Zürich

Bernstein – Tränen der Sonnentöchter

Schon aus der Steinzeit sind einzelne Anhänger und Perlen aus Bernstein bekannt und über die Jahrtausende hinweg hat er wenig von seiner Spiritualität und Anziehungskraft verloren.

Damals als Schmuck getragen, wurde Bernstein in den letzten Jahrhunderten immer mehr für alle möglichen, unterschiedlichen handwerklichen Arbeiten herangezogen. Von Schatullen und Spielsteinen über Pfeifenmundstücke, bis hin zum wohl berühmtesten Vertreter der Bernsteinkunst: das vielfach angepriesene und heute nicht mehr erhaltene Bernsteinzimmer, das Ursprünglich für Friedrich I in Berlin eingebaut wurde.

Die Vorkommen des uralten Baumharzes erstrecken sich über fast alle Kontinente und so ist Bernstein zum Beispiel im Baltikum, auf Madagaskar, in Kolumbien oder Neuseeland aber auch hier in Deutschland, genauer gesagt in und um Bitterfeld zu finden.

Interessant zu wissen ist sicherlich, dass Bernstein in den verschiedensten Farbnuancen erscheinen kann, auch wenn „bernsteinfarben“ in den deutschen Sprachgebrauch eingegangen ist, so erstreckt sich die eigentliche Farbskala des fossilen Harzes von Rot über Grün bis hin zu dem eigentlichen „Bernstein“-Farbton, gibt es ca. 400 verschiedene Farbnuancen, die dieses Fossil nicht weniger attraktiv machen. Der derzeit beliebteste Farbton ist „milchig gelb“, der sogenannte „butterscotch“-Bernstein, da der Bernstein im Buddhismus als einer der sieben Glück bringenden Steine gilt und gleichzeitig die Farbe Gelb in China für Macht, Toleranz, Geduld und Weisheit steht.

Dank seiner steigenden Popularität vor allem im asiatischen und arabischen Raum, freuen wir uns ungemein Ihnen eine schöne Sammlung mit über 3kg rohen Bernstein bei unserer nächsten Auktion am 21. März 2018 anbieten zu können. Hierbei handelt es sich sowohl um kleine Steinchen von ca. 1cm bis hin zu großen und überaus seltenen Bernsteinbrocken mit über 500 Gramm Gewicht

Wir sind jederzeit interessiert an interessanten Einlieferungen wie Sammlungen, Einzelstücken oder auch ganzen Haushalten. Hierfür können Sie gerne mit uns telefonisch unter der 0226/386522 einen Termin vereinbaren oder uns eine email an info@badisches-auktionshaus.de schreiben. Sollten Sie bereits Bilder der Gegenstände haben, würden wir uns natürlich für eine erste Einschätzung darüber freuen.

Ihr Team vom Badischen Auktionshaus

3. Charity Auktion im Porsche Zentrum Mannheim

NACHTRAG

Wir möchten uns natürlich bei allen für die überaus gelungene Charity Auktion bedanken, Auch diesmal konnten wir wieder fast 20.000 Euro für die gute Sache sammeln und alle sind an diesem denkwürdigen Tag in voller Gänze auf Ihre Kosten gekommen.

Wir möchten uns noch beim Porsche Zentrum Mannheim für die Bereitstellung der Räumlichkeiten bedanken, die dieses Event erst in diesem Umfang möglich machen. Natürlich bedanken wir uns auch bei Rotary für das entgegengebrachte Vertrauen unser Haus mit dieser tollen Auktion zu betrauen und natürlich möchten wir uns auch bei allen Bietern, Anwesenden als auch den Online-Bietern, dem Catering der Justus-von-Liebig Schule als auch allen Besuchern bedanken, ohne die dieser Tag überhaupt nicht möglich gewesen wäre.

Vielen Dank und bis nächstes Jahr,

Ihr Team vom Badischen Auktionshaus

 

update

Der aktuelle Katalog der Charity Auktion kann ab jetzt hier eingesehen werden.

Den Katalog können Sie auch hier als PDF herunterladen (ca. 3,7 MB)

Unter diesem Link gelangen Sie zu Lot-tissimo, unserem Partner der Ihnen das Live-Bieten von zu Hause aus ermöglicht.  Sollten Sie live mitbieten wollen, bitten wir Sie sich auf der Seite von Lot-tissimo zu registrieren und sich dort zu unserer Live Auktion anzumelden.

Sollte der Link nicht funktionieren, bitten wir Sie nachfolgendes direkt in die Browserzeile einzutragen: https://lot-tissimo.com/de/cmd/kat/h/246/a/3/fg/0/

Bis dahin können Sie gerne auch auf unserer Seite, nach einer schnellen Registrierung, Vorgebote abgeben.

Viel Spaß beim stöbern, Ihr Badisches Auktionshaus.

 

Terminankündigung:

Auktion im Porsche Zentrum Mannheim, Elsa-Brändström-Straße 11, 68229 Mannheim am Samstag, 14. Oktober 2017 ab 12 Uhr.

Rotarier laden zu Charity-Auktion unter Schirmherrschaft von Julian Nagelsmann ein.
Versteigerung für Mannheimer Jugendhilfeprojekt Freezone.

Der Rotary Club Mannheim Rhein-Neckar lädt gemeinsam mit dem Badischen Auktionshaus in Wiesloch, dem Porsche Zentrum Mannheim und den weiteren Mannheimer Rotary Clubs zu einer besonderen Auktion am 14. Oktober 2017 ab 12 Uhr im Porsche Zentrum ein: Die Erlöse gehen komplett an das Mannheimer Projekt „Freezone“,  das Kindern und jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen eine feste Anlaufstelle bietet.

Rotarier unterstützen Kinder und junge Erwachsene.  Club-Präsidentin Elsbeth Ruiner: „Rotary engagiert sich sozial, um die Lebens-bedingungen der Menschen zu verbessern. Konkret unterstützen wir durch unsere Auktionen seit drei Jahren Kinder und junge Erwachsene in Einrichtungen wie ´Freezone´. Dass wir dank unserer engagierten Unterstützer und Partner so viel Spendengeld zur Verfügung stellen können, freut und ermutigt uns.“ Im vergangenen Jahr kamen bei der Auktion über 22.000 Euro für Freezone zusammen. Schön wäre, wenn im Oktober dieser Betrag noch übertroffen werden könne, so Frau Ruiner. Freezone nutzt diese Spenden unter anderem für die Finanzierung der „Streetschool“, die den Kindern und Jugendlichen ermöglicht, ihren Schulabschluss nachzuholen. Mit Erfolg: Viele der Schüler machen Abitur, eine Absolventin hat ihr Studium abgeschlossen.

Gegen Höchstgebot für Freezone: Eine Stunde Porschefahren mit Julian Nagelsmann. Als Schirmherrn für die Charity-Auktion konnten die Rotarier den Cheftrainer der TSG 1899 Hoffenheim Julian Nagelsmann gewinnen. „Es war schon immer mein Anspruch, etwas von dem Glück, das ich selbst hatte, zurückzugeben an die Gesellschaft, insbesondere an junge Menschen“, sagte Nagelsmann bei einem Pressetermin zur Ankündigung der Charity-Auktion am Sonntag. „Weil man aber alleine nicht allzu viel ausrichten kann, ist es toll, dass es Organisationen wie die Rotarier gibt. Ich übernehme die Schirmherrschaft für diese Auktion gerne, weil ich dank der räumlichen Nähe sehen kann, was mit der Unterstützung vor Ort geschieht.“ Und so kündigte Nagelsmann auch direkt einen Besuch bei Freezone in Mannheim an, um mit den Kindern und jungen Menschen selbst ins Gespräch zu kommen. „Wenn ich unterstützen kann, dann will ich nicht nur für die Öffentlichkeit ein paar Worte ins Mikrofon sprechen und auf Fotos erscheinen“, so Nagelsmann weiter.

Weil er am 14. Oktober nicht persönlich an der Auktion teilnehmen kann – Hoffenheim spielt gegen den FC Augsburg – , verriet er schon vorab, was er für die Auktion zur Verfügung stellt: Eine einstündige Ausfahrt in seinem Oldtimer Porsche, Baujahr 1987, seinem Geburtsjahr. Und das Beste: Julian Nagelsmann sitzt am Steuer! Der Erlös auch für dieses Los geht selbstverständlich komplett an Freezone.

So läuft die Auktion ab

Wie Marcus Stephani, Projektleiter bei den Rotariern für die Charity-Auktion erläutert, ist über die bisher zur Versteigerung stehenden Gegenstände ein Auktionskatalog erstellt worden. Er kann ab dem 11.10.2017 unter www.badisches-auktionshaus.de eingesehen werden. Die online-Version wird regelmäßig um neue Einlieferungen ergänzt, die Druckversion liegt in Kürze vor.

Am Tag vor der Auktion, also am 13. Oktober 2017, können die Gegenstände im Porsche Zentrum persönlich besichtigt werden. Wer mitbieten möchte, muss sich als Bieter registrieren,  entweder am Auktionstag vor Ort oder vorher auf www.badisches-auktionshaus.de. Bei der Auktion erhält das jeweilige Höchstgebot für einen Gegenstand den Zuschlag. Der Einlieferer wird den erlösten Preis dann an Freezone spenden.

Die Charity-Auktion beginnt am 14. Oktober um 12 Uhr mit einem kleinen Empfang. Ab 12.30 Uhr können sich die Gäste bei einem kurzen Klavierkonzert auf die Auktion einstimmen: Gespielt wird auf einem französischen Pleyel-Flügel, der ebenfalls zur Versteigerung steht.
So können Sie zur Charity-Auktion beitragen

  • Stellen Sie etwas zur Verfügung, das bei der Auktion versteigert werden kann: Das kann ein Gegenstand (z.B. hochwertige Bilder, Porzellan, Haushaltsgeräte) oder ein Gutschein für ein außergewöhnliches Erlebnis sein (z.B. Fitnesstraining, Restaurant-Besuch, Baggerfahrt).
  • Geben Sie Ihren Auktionsgegenstand bis spätestens Mittwoch, 11. Oktober 2017 beim Badischen Auktionshaus in Wiesloch oder beim Porsche Zentrum Mannheim ab. Sperrige Gegenstände können auch abgeholt werden, das ist für Sie kostenfrei.
  • Der Auktionator vom badischen Auktionshaus legt den Wert der Einlieferungen fest.
  • Besuchen Sie die Auktion am 14. Oktober 2017 im Porsche Zentrum und steigern Sie mit. Das badische Auktionshaus bietet auch die Möglichkeit im Internet mitzusteigern.
  • Wird Ihr Gegenstand versteigert, erhalten Sie eine Spendenquittung vom Johann-Peter-Hebel-Heim, dem Träger des Projekts Freezone.
Ständiger An- und Verkauf von Münzen und Medaillen

Ständig in unseren Auktionen: Münzen und Medaillen

Durch jahrelange Erfahrung im Verkauf von Münzen und Briefmarken hat sich das Badisches Auktionshaus mitlerweile einen sehr guten Namen in Sammlerkreisen gemacht. So passiert es regelmäßig, das absolute Spitzensammlungen hier bei uns eingeliefert werden.

Ob Sammlungen zum Thema Deutsches Reich, BRD, Goldmünzen aus Aller Welt, Silbermünzen und -medaillen, Euro Münzen oder auch einzelne Stücke wie die 5 DM Münze „Germanisches Museum“, Chinesisches Pandamünzen, oder auch wie zuletzt 3 kg schwere Silbermünzen, hier finden Sie eigentlich in jeder Auktion Highlights aus dem Sammelgebiet „Münzen und Medaillen“.

Sollten Sie selbst einliefern wollen, scheuen Sie sich nicht davor auch einzelne und auch einfacherer Stücke vorbei zu bringen, gerne kommen wir auch kostenlos und unverbindlich zu einer ersten Sichtung zu Ihnen nach Hause. Unser kompetentes Team kann Ihnen noch vor der Einlieferung eine Einschätzung Ihrer Ware geben und generell gilt: nichts ist unverkäuflich.

Zur Terminabsprache, rufen Sie uns bitte zu den Geschäftszeiten an, oder schreiben Sie uns eine Email über das Kontaktformular.
Ihr Team vom Badischen Auktionshaus.

Ein Einblick in unsere Auktion:

Durch klick auf die Bilder kommen Sie direkt zum Artikel

PHILATELIE, Philokartie, Zeitgeschichte auf Dokumenten und vieles andere mehr…

Briefmarken verkaufen kann ganz einfach sein

….oft hören wir von Bekannten oder Menschen denen man einfach begegnet „Kann man überhaupt noch Briefmarken verkaufen?, bringt das überhaupt noch Geld?“ Ich sage Ihnen: „MAN KANN und es BRINGT NOCH GELD“. Ob Besonderes, Rares, Schwerverkäufliches oder Massenware. ALLES hat einen WERT! Vielmals erfahre ich von Einlieferern, dass Sie bei anderen Auktionshäusern und Händlern unhöflich abgewiesen wurden, weil Sie „NUR“ einen Einlieferungswert von vielleicht 200,- Euro oder weniger haben. Ich höre mir GRUNDSÄTZLICH immer alles an. Oft ist es so, dass diese Leute noch ein altes Spielzeug, Antiquarisches, Schmuck, Historisches, Militaria, Feldpost und vieles mehr haben, was dann letztendlich zum Verkauf kommt. Die Überraschung ist dann immer sehr groß, wenn die Einlieferer sehen, was für Preise diese Dinge dann erzielen.

Tagtäglich werden viele dieser Sachen einfach weggeschmissen, besonders wenn ein Nachlass ansteht, ein Haus geräumt werden muss und Ähnliches. Dass DAS dann exakt dem Sprichwort entspricht „Das Geld zum Fenster herausgeworfen“ muss ich wohl nicht extra betonen.

Also kontaktieren Sie uns, vom kleinen interessanten Los bis zu ganzen Haushaltauflösungen! sind wir Ihr Ansprechpartner.

……und noch ein Wort zu der ungeheuren Vielfalt die es bei der Philatelie, Philokartie, Dokumenten etc. gibt!…..SCHAUEN Sie bitte für diese Dinge immer den LOSNUMMERNBEREICH 1 BIS 300 (oder auch weitere Nummern) unseres AKTUELLEN oder des BEENDETEN AUKTIONSKATALOGES an, und Sie werden sehen, dass auch Sie einige dieser Dinge besitzen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem schönen Wiesloch

Ihr Badisches Auktionshaus

 

Charity Auktion zugunsten von Freezone Mannheim im Porsche Zentrum Mannheim

Das Badisches Auktionshaus hat mit dem Rotary Club Mannheim sowie dem Porsche Zentrum Mannheim eine Charity Auktion durchgeführt. Zugunsten von Freezone Mannheim wurden dieses mal  22.000 Euro Umsatzerlös erzielt, womit das Vorjahresergebnis von 20.000 Euro zugunsten des Kinderhospiz Sterntaler noch einmal deutlich getopt wurde.

Wie kann ich meine Sachen versteigern lassen?

In unserem Auktionshaus in Wiesloch können Sie jederzeit Ware, die zur Versteigerung kommen soll, abgeben. Zudem können Sie mit uns einen unverbindlichen und kostenlosen Termin vereinbaren bei dem wir die Ware bei Ihnen vor Ort sichten und gegenebfalls direkt mitnehmen können.

Bei Fragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Badisches Auktionshaus
+49(0)6222-386 522
Ansprechpartner: Herr Thomas Hörrle
oder per Email an info@badisches-auktionshaus.de

Weitere Informationen können Sie auch hier beziehen.

Wie wir Ihnen helfen können

Unser professioneller und schneller Service ist für Sie in vielerlei Hinsicht nutzbar.

Wir können Ihnen helfen, ganze Sammlungen aller Art zu vermarkten, wobei auch außergewöhnliche Einzelobjekte oder ganze Haus- und Wohnungsräumungen zu unserem Portfolio gehören.

Mehr können Sie auf den folgenden Seiten über unsere Dienstleistungen erfahren:

Sollten Sie noch fragen haben, so sind wir Montags bis Donnerstags von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Freitags nach telefonischer Vereinbarung unter der 06222 – 38 65 22 erreichbar.